Logopädin Christine Moritz mit Handpuppe und Ball bei einer Fortbildung für Erzieherinnen und Lehrer

Fortbildungen, Vorträge und Artikel

Für alle Interessierten

Vortrag von Christine Moritz über das ENWAKO®-Training

  • LeseRechtschreibSchwäche, Rechenprobleme
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Konzentrationsstörungen, ADS/ADHS
  • Stress, Burnout
  •  ...
  • Was könnte die Ursache sein?

Vortragsort:
Treiber Hof, Neustädter Straße 51, 70736 Fellbach im Freien, überdacht, Abstände können eingehalten werden

Wann?
Montag 5.7.21, 19 Uhr sowie auch Donnerstag 15.7.21, 19 Uhr

Anmeldung:
Am selben Tag bis 12 Uhr telefonisch (0711/5404500) oder per Mail an praxis@logopaedie-moritz.de

Flyer herunterladen (PDF)

 

Artikel aus der Elternzeitung Luftballon

Gestörte Wahrnehmung

  • Frühkindliche Reflexe sichern das Über­ leben und helfen bei der frühkindlichen Entwicklung.
  • Bleiben diese jedoch auch bei älteren Kindern aktiv, können sie maßgeb­lich deren Entwicklung stören.

Artikel lesen (PDF)

 

Für Sprechberufe

Stimme im Berufsalltag (Stimmbildung)

  • Theorie und viel Praxis zum Thema Stimme, aber auch zur Körperhaltung/-spannung, Körpersprache und Atmung
  • besonders geeignet für alle Personen, die beruflich viel sprechen bzw. telefonieren, wie z.B. Lehrer, Pädagogen, Erzieherinnen, Führungskräfte in Unternehmen und Mitarbeiter von Callcentern

 


Für pädagogische Berufe (Erzieherinnen, Betreuerinnen im Hort, Lehrer)

Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) unter besonderer Berücksichtigung der Sprachentwicklung

  • Voraussetzungen für das Lesen und Schreiben
  • neurologische Zusammenhänge wie z.B. Wahrnehmungssysteme (Sehen, Hören, Fühlen, Gleichgewicht), (auditive) Aufmerksamkeit, Gedächtnis Arbeitsspeicherkapazität, Konzentration
  • Risikofaktoren, Früherkennung und Prävention,
  • praktische Anregungen bei LRS
  • besonders geeignet für einen Elternabend oder als Fortbildung für Erzieherinnen und Lehrer


Rechenschwäche (Dyskalkulie)

  • Voraussetzungen für das Zählen, die Mengenerfassung und das Rechnen
  • Risikofaktoren, Früherkennung und Prävention
  • praktische Anregungen bei Dyskalkulie
  • besonders geeignet für einen Elternabend oder als Fortbildung für Erzieherinnen und Lehrer


Entdeckung der Sprache

  • Sprachentwicklung und -förderung von Säuglingen und Kleinkindern bis 3 Jahre (u.a. nach Barbara Zollinger, Winterthur/Schweiz), mit Videobeispielen
  • als Vortrag oder eintägige Fortbildung möglich
  • besonders geeignet für Erzieherinnen, Tagesmütter, Lehrerinnen an Förderschulen und Eltern

 


Für Erzieherinnen/Tagesmütter

Unterstützung der Sprachentwicklung im Kindergarten-Alltag

  • bei Säuglingen, Kleinkindern und/oder Vorschulkindern bis 6 Jahre
  • zwei- bis dreitägige Fortbildung
  • auf Wunsch Sprachentwicklung und Unterstützung bei Mehrsprachigkeit
  • beinhaltet Modul 5 des Orientierungsplans für Bildung und Erziehung in Kindergärten
  • besonders geeignet für Erzieherinnen, Tagesmütter, Sprachhelferinnen und Betreuerinnen im Hort

 


Für Pflegeberufe

Unterstützung bei Schluckstörungen (auch bei Demenz)

  • Theorie und Praxis der Dysphagie für den Berufsalltag
  • besonders geeignet für Alten-/Krankenpflegerinnen

 


Für Ärzte

Frühe Sprachentwicklung unter Einbeziehung sozialer, symbolischer sowie sensomotorischer Kompetenzen im frühen Kindesalter (0-3 Jahre)

  • Zusammenspiel diverser Entwicklungsschritte, Diagnostik und logopädische Therapie mit praktischen Beispielen, auch zur Elternberatung
  • als Vortrag oder eintägige Fortbildung möglich
  • besonders geeignet für Kinderärzte


Sprachentwicklung und logopädische Therapie bei Mehrsprachigkeit

  • Zusammenspiel diverser Entwicklungsschritte und Faktoren, Diagnostik und logopädische Therapie, mit praktischen Beispielen
  • auch im Hinblick auf Elternberatung
  • als Vortrag oder eintägige Fortbildung möglich
  • besonders geeignet für Kinderärzte


Myofunktionelle Störungen

  • Diagnostik und logopädische Therapie, mit praktischen Beispielen
  • besonders geeignet für Zahnärzte, Kieferorthopäden und Kinderärzte